www.mut-und-kraft.de

Hypno-Systemisch-Therapie

Praxis

 

Meine Arbeit in der Praxis beruhen auf der Integration der hypnotherapeutischen Konzepte von Milton H. Erickson mit denen der systemischen Therapie, um zu einem ganzheitlich, an den Kompetenzen der Klienten(Innen) orientierten Modell zu gelangen. Hierfür werden die unterschiedlichsten Übungen und Modelle angewendet.

„Meine vielen Gesichter“ von Virginia Satir ist da genauso vertreten wie „Das Bad Herrenalber Model“ „Die Kellerkinder“ oder „Fragen können wie Küsse schmecken“

Der Begriff des hypnosystemischen/hypnotherapeutischen Ansatzes klingt allerdings sehr missverständlich. Es handelt sich keineswegs um Entspannung, Suggestion oder klassische Hypnose, sondern um einen Prozess der gezielten Aufmerksamkeitsfokussierung auf den gewünschten Zielzustand mittels Fragen, und Interaktion der Klienten, weg von der „Problemtrance“ hin zur „Lösungstrance“.

Sie sind der Leuchtturm, der seinen Lichtkegel nicht mehr bewegen kann, und beleuchten nur noch ihre missliche Situation. Und gemeinsam mit meinen Hypno-Systemischen-Werkzeugkasten werden wir die Mechanik wieder in Gang setzen, den Sand aus dem Getriebe entfernen, damit Sie wieder in der Lage sind Ihren Lichtkegel (Aufmerksamkeitsfocus) hin zur Lösung zu wenden.

 

 

 

 

Praxisraum

 

Die Basis unserer Behandlung ist ein ausführliches Erstgespräch. Hier nehme ich mir Zeit für Ihre individuellen Symptome, Ihr persönliches Erleben Ihrer Krankheit und Ihre Krankengeschichte.  

 

Die Dauer dieser so genannten Erstanamnese liegt bei chronischen Krankheiten üblicherweise bei 1 ½ Stunden.

Die Behandlungsdauer ist abhängig von der Schwere der Erkrankung und der bisherigen Erkrankungsdauer.

 

In meiner Praxis finden Sie:

 

  • Viel Zeit für persönliche Gespräche

  • Kompetente Beratung

  • Anerkannte Diagnose- und Therapieverfahren 

     

Bildergalerie 

 

 

 

 


1